weg_1_hero

PIM + Pimcore

Aufbau eines zentralisierten PIM für 9 Unternehmen aus 6 Ländern

Einsatz einer PIM-Lösung zur Digitalisierung von Prozessen in großem Umfang.

W.EG. ist die Geschäftseinheit Elektrogroßhandel der Würth-Gruppe, die zu den führenden Elektrogroßhändlern auf dem europäischen Markt gehört. Sie besteht aus 17 Unternehmen in neun Ländern und beschäftigt über 5500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist weltweit führend im Elektro-Großhandel.
 

W.EG. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Stromgroßhandelsmarkt zu konsolidieren, indem es zentralisierte Back-Office-Dienste bereitstellt und für Kostenoptimierung, organisatorische Steuerung, eine stabile Position und dynamisches Wachstum sorgt. Um dies zu erreichen, benötigte das Unternehmen ein solides digitalisiertes System, mit dem sich Produktinformationen weltweit verwalten lassen.

Icon
Technologie

Pimcore

Elastic search

Kubernetes

Docker

MongoDB

Icon
Umfang

PoC

Analyse

Implementierung

Wartung & Pflege

Icon
Vertikale

Großhandel und Vertrieb

01

Warum wurden wir um Hilfe gebeten?

Implementierung einer PIM Lösung in großem Umfang

weg_2

W.EG. suchte einen Auftragnehmer für ein PIM-System, der eine zentralisierte Lösung für neun Unternehmen in sechs osteuropäischen Ländern aufbauen sollte: Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Estland, Litauen und Lettland.

Die Antwort war eine Mischung aus Open-Source-Technologien und maßgeschneiderten Lösungen, die das gesamte Know-how des Divante-Teams erforderten.

Mit dem Projekt wurden die folgenden Ziele verfolgt:

  • Hohe Qualität, Vollständigkeit und Konsolidierung aller produktbezogenen Daten auf einer einzigen Plattform, einschließlich Bildern, technischen Beschreibungen, Videos, Produktblättern usw.
  • Versorgung der E-Commerce-Plattform mit Produktdaten.
  • Erstellung von Printkatalogen, Flyern usw.
  • Bereitstellung von Daten für Kunden, ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) und andere PIM-Lösungen (Produkt Informationsmanagement).

Large databases

Große Datenbanken

Eine riesige Anzahl von Artikeln, 1 Million pro Unternehmen, in der Datenbank.

Different languages

Verschiedene Sprachen

Sieben Sprachen: Polnisch, Tschechisch, Slowakisch, Estnisch, Litauisch, Lettisch und Englisch.

 

ETIM classification

ETIM-Klassifizierung

Alle Produkte mussten einheitlich klassifiziert werden.

 

Data standardization

Standardisierung von Daten

Die importierten Daten hatten je nach Unternehmen unterschiedliche Formate.

02

Wie sind wir den technischen Teil angegangen?

Ein felsenfester Prozess

Das Projekt war in drei Phasen unterteilt:

icon

Konzeptnachweis 

Wir haben bewiesen, dass Pimcore die richtige PIM-Lösung ist, um verschiedene Funktionen je nach Bedarf zu entwickeln. Wir erstellten ein Geschäftsanforderungsdokument (BRD) und sechs Testinstanzen für W.EG. Diese Phase dauerte drei Monate. Im PoC-System führten wir einen zweitägigen Workshop mit den Kunden durch, um die geschäftlichen Anforderungen zu sammeln.

Anschließend bestätigten wir diese Anforderungen und gingen in die Planungsphase über. Jedes Unternehmen hatte seine eigene Testinstanz und ein neues PIM für W.EG. Wir haben uns für Pimcore entschieden, weil es flexibel ist und diese spezielle Architektur ermöglicht.

icon

Entwickler-Backlog

Wir haben für das Entwicklungsteam eine Prioritätenliste erstellt, die sich aus der Roadmap und den Anforderungen ableitet. Die wichtigsten Punkte stehen ganz oben im Produkt-Backlog, damit das Team weiß, was es zuerst zu liefern hat.

icon

Implementierung

Der Kunde konnte von Anfang an, d. h. im Oktober 2017, neue Funktionalitäten auf seinen eigenen Instanzen testen. Jedes Unternehmen hatte seine Testinstanz und neue Funktionalitäten wurden dank des automatisierten kontinuierlichen Bereitstellungsprozesses auf alle Testinstanzen gleichzeitig angewendet.

Der Kunde hatte ständigen Zugriff auf das entstehende System und konnte Änderungen inkrementell testen und beobachten. Die Entwicklungsphase war in drei Phasen unterteilt, basierend auf dem gelieferten Funktionspaket.

weg_3

Maßgeschneiderte Lösungen

Das Projekt für W.EG. war äußerst anspruchsvoll und erforderte aufgrund der spezifischen Geschäftsanforderungen und der Unternehmensstruktur eine Vielzahl von maßgeschneiderten Lösungen:

  • Importieren einer großen Menge von Daten unterschiedlicher Art und Formate.

    Aufgrund der Vielzahl von Dateitypen und -formaten reichten generische Importe nicht aus, und wir mussten eine spezielle Lösung entwickeln. Importe, die der Kunde je nach Instanz und Format der Eingabedaten konfigurieren konnte, lösten eine Reihe von Problemen und sparten der W.EG Zeit und Geld. Dieser Ansatz wurde während des gesamten Projekts verfolgt. Wir wollten so wenig wie möglich eigene Lösungen und so viele Konfigurationsmöglichkeiten wie möglich schaffen.

  • Austausch von Produktinformationen zwischen neun Unternehmen.

    Wir mussten dedizierte Lösungen auf der Basis von ElasticSearch, MongoDB und Apache NiFi implementieren, die den Austausch von Informationen zwischen allen Pimcore-Instanzen ermöglichten. Darüber hinaus verwendet jedes Unternehmen sein eigenes Datenmodell, was eine zusätzliche Herausforderung darstellte. Wir mussten berücksichtigen, dass die Produktdatenstrukturen zwischen den Instanzen nicht kompatibel sind.

  • Erweiterung der Vielseitigkeit von Lösungen.

    Jede neue Funktion muss unabhängig von ihrer Konfiguration auf jeder Instanz funktionieren. Außerdem wurden Lösungen zur Testautomatisierung, Codeanalyse und Bereitstellung für mehrere Instanzen implementiert.

Dank maßgeschneiderter Technologie konnten wir eine Lösung liefern, die jedes Mal funktioniert.

Manfred Dorfmann - Würth Phoenix

"Dank des individuellen Ansatzes von Divante haben wir Lösungen erhalten, die auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten sind. Diese Zusammenarbeit hat uns viel mehr gebracht, als wir in Bezug auf die Prozessdigitalisierung erwartet haben und was wir damit erreichen können. Ich bin froh, dass wir uns für Divante entschieden haben, nicht nur wegen des Endprodukts, sondern auch wegen der Art und Weise, wie wir es erreicht haben, und wegen der geschäftlichen und technischen Unterstützung, die wir vom Team erhalten haben."

Manfred Dorfmann, Direktor für Digitalisierung und Prozessexzellenz bei W.EG. CEE

03

Was haben wir erreicht?

Nahtloser Informationsfluss innerhalb einer einheitlichen PIM-Plattform

Ein moderner Ansatz für die Bereitstellung und die Implementierung von Docker und Kubernetes ermöglichte es uns, Fehler schnell zu erkennen, indem wir Anwendungen mit kontinuierlicher Integration erstellten.

Mit Kubernetes haben wir die Möglichkeit erhalten, die Anwendung auf einfache Weise zu skalieren und praktisch sofort auf die wachsende Nachfrage nach Ressourcen zu reagieren. Die Bereitstellung erfolgt praktisch automatisch und die Implementierung neuer Funktionalitäten war noch nie so einfach.

"Die digitale Revolution in W.EG., an der wir beteiligt waren, hat zu einer beispiellosen Verbesserung der täglichen Arbeitsabläufe in der gesamten Organisation geführt und den Komfort der Kunden langfristig erhöht."

Benötigst Du Hilfe bei der digitalen Transformation?

Wir würden uns freuen, von Deinem Projekt zu hören. Unser Team wird sich so schnell wie möglich mit Dir in Verbindung setzen.

Kontaktiere uns
Placeholder